Vermeiden Von Einwegplastik Im Bad

Posted on

Vermeiden Von Einwegplastik Im Bad – Plastikvermeidung macht Sinn: Die Menge an Plastikmüll verschmutzt Land und Meer, landet im Magen von Tieren und später auf unserem Teller – das ist nur ein Beispiel dafür, wie zerstörerisch Plastik unsere Umwelt beeinflusst.

Allein die Stadt München wirft so viel Plastik weg, dass die halbe Frauenkirche damit gefüllt wäre – und das jeden Tag! Aber wir alle können unser Konsumverhalten ändern, Plastik vermeiden und letztlich den Plastikmüll reduzieren.

Vermeiden Von Einwegplastik Im Bad

Vermeiden Von Einwegplastik Im Bad

Gehen Sie nie wieder ohne Taschen und Geldbörsen aus dem Haus, dann werden Sie nie wieder eine Tasche brauchen. Sie haben zum Beispiel wahrscheinlich eine ansehnliche Sammlung von Leinentaschen in Ihrem Kleiderschrank: Bewahren Sie eine bei der Arbeit, eine in Ihrer Handtasche, eine neben Ihrem Schlüsselhalter und, falls vorhanden, in Ihrem Auto auf.

Einwegplastik Verbot: Diese 8 Dinge Gibt Es Jetzt Nicht Mehr

Nehmen Sie eine Tüte Seife statt ein Schaumbad in einer Plastikflasche: Plastik vermeiden ist ganz einfach! („Incase x Jonas Torvestig x THIS LA“ Foto incase unter CC BY 2.0, „Soap“ Foto Ilya Yakubovich, CC BY-SA 2.0)

Vermeiden Sie eingewickelte Gurken und Bananen, Kiwis und Äpfel in einem Papierbett oder mehrfach ineinander gewickelte Weihnachts- und Oster-Plastikmonster: Kaufen Sie nur Lebensmittel ohne unnötige Verpackungen. Verwenden Sie statt Joghurt in vier kleinen Plastikbechern einen größeren Glasbehälter und helfen Sie, Plastik zu vermeiden.

Übrigens: Nur in herkömmlichen Supermärkten sollten Bio-Produkte separat verpackt werden (eigentlich sollten es konventionelle Obst- und Gemüseprodukte sein, dort sind sie aber meist in der Überzahl).

Im Bioladen ist das nicht nötig – also lieber Bio im Bioladen kaufen. Und ja: Bioläden gehen in Sachen Plastik nicht immer mit gutem Beispiel voran – daher sind traditionelle Bioläden oft die beste Möglichkeit, Plastik zu vermeiden.

Nachhaltigkeit Im Bad:

Kaffee ist eines der Lieblingsgetränke vieler Menschen. Kein Wunder also, dass wir gerne unterwegs Kaffee trinken, und das ist auch in Ordnung – solange Sie auf Einwegbecher verzichten.

Dank Ihres eigenen Thermobechers schmeckt Caffè Latte nicht nur besser, Sie verschwenden auch nicht viel. Wer keinen dabei hat, kann zumindest auf den Plastikdeckel verzichten und einfach einen „Pappbecher“ verwenden (der übrigens meist innen mit Plastik ausgekleidet ist).

Dieser Tipp vermeidet nicht nur Plastikmüll, sondern spart auch jede Menge Geld. Hochwertiges Leitungswasser kann fast überall in Deutschland kostenlos aus dem Wasserhahn abgefüllt werden – teilnehmende Personen, Unternehmen und Orte können Sie anhand der Abfüllplakette erkennen. Nehmen Sie die wiederbefüllbaren Trinkflaschen einfach mit für unterwegs und sparen Sie Plastikflaschen.

Vermeiden Von Einwegplastik Im Bad

Plastikbehälter oder Plastik-Holzlöffel – in der Küche gibt es oft viel Plastik. Aber werfen Sie Ihre Haushaltsgegenstände aus Plastik nicht einfach in den Müll, denn Sie werden nichts davon haben. Weil:

Mit Diesen Tipps Kommen Sie Ohne Plastik Durch Den Alltag

Mit abgepackten Snacks aus dem Supermarkt nehmen wir in der Mittagspause viel Plastik mit nach Hause – oft eine Sünde. Das muss nicht sein: Wer die Snacks selbst zubereitet, spart Geld und muss keine Plastikbecher und Plastikschüsseln von Fertigsalaten wegwerfen.

So viele Tuben, Flaschen und Spender! Das Badezimmer ist ein Ort, an dem einige Dinge besser entfernt werden sollten. Aber: Keine Panik! Beginnen Sie einfach mit Seife im Badezimmer.

Ersetzen Sie den Plastikbehälter mit Flüssigseife durch feste Seife. Wer auf Flüssigseife nicht verzichten möchte, kann Vorratsbehälter kaufen und die Seifenkiste wieder auffüllen, aber auch feste Seife reicht völlig aus.

Seife statt Plastikflasche: Kleine Schritte zu weniger Plastik (Foto: „Soap“ von Ilja Yakubovich, CC BY-SA 2.0)

Wie Wir Plastik Vermeiden

Shampoo und Duschgel können Sie auch durch Naturseifen für Körper (lesen Sie auch: plastikfreie Duschseife) und Haare (lesen Sie auch: Haarseife im Test) ersetzen.

Aleppo-Seifen ersetzen beispielsweise jedes Duschgel und mit Spezialseifen oder festen Shampoos spart man auch noch eine Flasche Shampoo. Schauen Sie einfach im Bioladen oder online vorbei, es gibt mittlerweile auch palmölfreie Seifen.

Alle Fertiggerichte im Supermarkt sind mindestens einzeln, oft auch mehrfach verpackt. Dafür gibt es gute Gründe und das Ziel ist es, diese Produkte unversehrt zum Kunden zu bringen – allerdings entsteht dadurch auch jede Menge Plastikmüll.

Vermeiden Von Einwegplastik Im Bad

Das Kochen selbst trägt dazu bei, Abfall zu reduzieren und weniger Palmöl zu verbrauchen, ohne es zu merken. Je natürlicher Sie die Produkte kaufen – also Früchte und Gemüse, die Sie als solche erkennen und in Bioläden und auf lokalen Märkten kaufen, desto besser.

Geschirrspülen? Aber Nachhaltig!

Und: Wenn Sie selbst kochen, entscheiden Sie, was auf den Teller kommt – nicht irgendein Unternehmen und seine Lebensmittelchemiker. Nützliche Anregungen und leckere Tipps finden Sie in der Rubrik Rezepte.

Willkommen im Alltag mit weniger Plastik. Es ist doch nicht so schwer, oder? Haben Sie weitere Ideen? Schreiben Sie uns in die Kommentare!

Links zu mit ** gekennzeichneten oder orange unterstrichenen Quellen sind teilweise Affiliate-Links: Wenn Sie hier kaufen, unterstützen Sie uns aktiv, denn dann erhalten wir einen kleinen Teil des Verkaufserlöses. Mehr Informationen. Als 1997 das Lied Barbie Girl erschien, befand sich Plastik auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Mit dem Slogan „Das Leben in Plastik ist fantastisch“ wurde das Material als praktisch, günstig und sehr vielseitig gefeiert. Heute, mehr als 20 Jahre später, können wir darüber nur den Kopf schütteln. Weil wir wissen, was Plastik mit der Welt und unserem Körper macht.

Der WWF hat dafür ein tolles Bild: eine Kreditkarte mit Stäbchen. In der betreffenden Studie stellte die Universität Newcastle fest, dass Menschen durchschnittlich fünf Gramm (Mikro-)Plastik pro Woche über ihren Atem und ihre Ernährung aufnehmen. Das entspricht dem Gewicht einer Kreditkarte!

Kinderbuchblog Familienbücherei: Weniger Plastik

Plastik ist heutzutage überall. Nicht nur in Form von achtlos weggeworfenen Flaschen im Stadtpark, sondern auch in der Luft, die wir atmen, dem Wasser, das wir trinken, und der Nahrung, die wir essen. Im Jahr 2018 sind 18,9 Millionen Tonnen Verpackungsmüll entstanden und jeder Deutsche wirft jährlich 227,5 kg Plastik weg.

Wenn Ihnen diese Zahlen ein wenig schwindelig werden, machen wir gemeinsam etwas: Wir haben einige Tipps zur Reduzierung von Einwegplastik in den Problemzonen Bad, Küche und Wohnzimmer zusammengestellt. Das Ergebnis: mehr Gesundheit, ein reines Gewissen – und weniger Müll zum Mitnehmen!

Unser Tipp: Haben Sie schon einmal vom Less Waste Club gehört? Die Produkte von Less Waste Club sind in Pulverform und in Papiertüten verpackt erhältlich. Die Produkte von Less Waste Club enthalten kein Mikroplastik, keine Tierversuche, kein Palmöl, keine Parabene, keine Silikone und kein Mineralöl. Das bedeutet, dass alle Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs sind. Körperpflegeprodukte in Pulverform sind außerdem biologisch abbaubar und enthalten keine schädlichen Inhaltsstoffe. Less Waste Club Schaumbadpulver ist ein normales, flüssiges Schaumbad ohne unnötigen Plastikmüll. Genau wie Ihre Handseife, die sich bei Kontakt mit Wasser in normale Flüssigseife verwandelt.

Vermeiden Von Einwegplastik Im Bad

Das war also eine Menge Inspiration für Sie und Ihr plastikfreies Leben. Sind Sie bereit, eine schwere Diät zu machen? Beginnen Sie am besten mit dem Teil, der Ihnen am einfachsten erscheint und Sie interessiert. Neue Erfahrungen und ein besseres Lebensgefühl erwarten Sie – denken Sie also daran, Spaß zu haben!

Tipps Zur Vermeidung Von Plastik Im Alltag

Noch mehr Tipps zur Vermeidung von Einwegplastik finden Sie in unserem Ratgeber „Besser leben mit weniger Abfall – Minimaler Abfall für Einsteiger“.

Per E-Mail an hallo@ oder telefonisch unter +49 89 588 054 600 (Mo-Fr 10-15 Uhr). Sanfter Tourismus: Lebe die Welt mit Sorgfalt. 5 Tipps für ein sauberes und nachhaltiges Badezimmer lesen. 4 Min. Weiter. Geschenkideen für den Weihnachtsmann: Nachfüllbare Badezusätze

Das Badezimmer soll ein Ort der Entspannung und des Wohlbefindens sein. Doch Störungen führen oft zu Angst und Unzufriedenheit. Wenn Ihr Badezimmer eher ein Ort des Chaos als der Ruhe ist, sind die Tipps für ein sauberes und langlebiges Badezimmer genau das Richtige.

Sie haben vielleicht bemerkt, dass wir immer gemeinsam über Klasse und Haltbarkeit gesprochen haben. Und das aus gutem Grund: Nachhaltige Produkte sind tendenziell minimalistischer – sowohl unsere perfekte Badezimmerausstattung als auch unsere Umgebung danken es uns. 🌱 Wir von HOLY PIT zeigen nun Schritt für Schritt, wie konsequente Körperpflege, wiederverwendbare Produkte und Geduld Ihnen helfen können, Ihre Nasszelle besser zu organisieren.

Herstellungsverbot Für Einwegplastik

Eine gute erste Möglichkeit, der Unordnung im Badezimmer entgegenzuwirken, ist die Verwendung fester Körperpflegeprodukte. Anstatt viele große Flaschen und Tuben zu haben, können Sie ein festes Shampoo wie die Shampoo Bar oder ein festes Duschgel wie die Body Wash Bar ausprobieren. Diese Produkte reduzieren viel Verpackungsmüll und sind somit umweltfreundlich und platzsparend zugleich. Ein sauberes Badezimmer war noch nie so einfach!

Ein weiterer wichtiger Schritt zur Steigerung der Ordnung und Nachhaltigkeit im Badezimmer ist der Einsatz von wiederverwendbaren Produkten. Einwegartikel wie Wattepads oder Rasierer sowie Körperpflegeverpackungen, die nach mehrmaligem Gebrauch leer sind und weggeworfen werden müssen, sorgen für mehr Abfall und Unordnung. Indem Sie Mehrweg statt Einwegartikel wählen, können Sie diesem Problem ein Ende setzen. Abwaschbare Wattepads oder wiederverwendbare Rasierer können hilfreich sein. Und wir von HOLY PIT sind Teil der Lösung. Wir entwickeln nachfüllbare Körperpflegeprodukte wie Fuß- und Handpflegeprodukte, die in langlebigen, individuell ausgewählten Kartons erhältlich sind und nur noch 5 g Papier enthalten. Mit kleinen Veränderungen können wir also viel Gutes tun – nicht nur für die Umwelt, sondern auch für das Wohlbefinden im Badezimmer.

Wenn Sie ein sauberes und langlebiges Badezimmer wünschen, empfehlen wir, auf Aluminiumverpackungen so weit wie möglich zu verzichten. Diese landen oft nach ein paar Wochen im Müll und lassen sich nur schwer recyceln. Suchen Sie nach nachhaltigen Optionen? Als nächstes sollten Sie nach Verpackungen aus wiederverwendbaren, recycelbaren Materialien suchen. Besonders beliebt ist Deodorant, wenn es in Aluminium verpackt ist. Aber wir von HOLY PIT zeigen das

Vermeiden Von Einwegplastik Im Bad

Schimmel im bad vermeiden, staub im bad vermeiden, feuchtigkeit im bad vermeiden, schimmel im bad ohne fenster vermeiden, schimmelbildung im bad vermeiden

admin
Gravatar Image
I am a student who is learning to channel my hobby of writing literacy and articles into a website to provide readers with a lot of information that readers need.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *